Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Geldeinbuße, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geldeinbuße · Nominativ Plural: Geldeinbußen
Worttrennung Geld-ein-bu-ße

Verwendungsbeispiele für ›Geldeinbuße‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Künftig müssen die Mediziner keine empfindliche Geldeinbußen mehr befürchten, wenn insgesamt zu viel Arzneimittel verschrieben werden. [Die Welt, 11.09.1999]
Nachdem er diese Tätigkeit 1979 verloren habe, sei er aus Mangel an Anerkennung und wegen der Geldeinbuße bereit gewesen, Landsleute auszuspionieren. [Die Welt, 30.09.2003]
Zitationshilfe
„Geldeinbuße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldeinbu%C3%9Fe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gelddynastie
Gelddiebstahl
Geldbündel
Geldbüchse
Geldbörse
Geldeingang
Geldeinheit
Geldeinkommen
Geldeinlage
Geldeinleger