Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geldeinheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geldeinheit · Nominativ Plural: Geldeinheiten
Worttrennung Geld-ein-heit

Typische Verbindungen zu ›Geldeinheit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldeinheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldeinheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß dieser Nutzen direkt in Geldeinheiten meßbar ist, behaupten nicht einmal Ökonomen. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1996]
Wenn aber nur einer dies tut, erhält er im Endeffekt nur noch acht Geldeinheiten, während die anderen drei sich über jeweils 28 Einheiten freuen dürfen. [Die Welt, 10.01.2002]
Um Geldeinheiten zu errechnen, muss der Computer hochkomplexe mathematische Formeln lösen. [Die Zeit, 01.10.2012 (online)]
Kurzum, er externalisiert seine Kosten zu Lasten Dritter oder der Natur, um 11 statt 10 Geldeinheiten leisten zu können. [Die Zeit, 24.02.2003, Nr. 08]
Schwankende Kurse beim Umrechnen einer Geldeinheit in die andere machen einen internationalen Preisausdruck unmöglich. [Die Zeit, 26.02.1962, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Geldeinheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldeinheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldeingang
Geldeinbuße
Gelddynastie
Gelddiebstahl
Geldbündel
Geldeinkommen
Geldeinlage
Geldeinleger
Geldeinnahme
Geldeinsendung