Geldkassette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGeld-kas-set-te
WortzerlegungGeldKassette
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Geldkassette mit der gesamten Tageseinnahme war den Räubern in die Hände gefallen

Thesaurus

Synonymgruppe
Geldkasse · Geldkassette · ↗Geldkasten · ↗Geldschublade · ↗Kasse · ↗Ladenkasse  ●  ↗Kassa  österr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bargeld Mark Schlüssel Schmuck Sparbuch Tageseinnahme Tresor aufbrechen aufgebrochen entnehmen entwenden erbeuten flüchten gefüllt herausgeben klauen knacken leer mitnehmen rauben stehlen öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldkassette‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie schlugen einen Angestellten nieder und flüchteten mit der Geldkassette.
Die Welt, 24.02.2000
Sie waren durch ein Fenster an der Rückseite eingestiegen, nahmen die Geldkassette auch mit.
Bild, 21.05.1999
Sie flüchteten mit den herausgeflogenen Geldkassetten, wahrscheinlich über die nahe gelegene Autobahn.
Die Zeit, 17.08.2009, Nr. 33
In dem kleinen Stahlwürfel befand sich eine Geldkassette mit 2000 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1996
Sauber in einen weißen Plastikbeutel eingeschlagen förderte man eine weitere Geldkassette zutage.
Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19
Zitationshilfe
„Geldkassette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldkassette>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldkasse
Geldkarte
Geldkapital
Geldkalamität
Geldinstitut
Geldkasten
Geldkatze
Geldklemme
Geldknappheit
Geldkoffer