Geldmarkt

Grammatik Substantiv
Worttrennung Geld-markt
Wortzerlegung GeldMarkt
Wortbildung  mit ›Geldmarkt‹ als Erstglied: ↗Geldmarktfonds
eWDG

Bedeutung

Wirtschaft Markt für kurzfristige Kredite
Beispiele:
den Geldmarkt beherrschen
Dadurch verflüssigt sich der Geldmarkt [ Tageszeitung1956]

Typische Verbindungen zu ›Geldmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldmarkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Völlig neu sind negative Sätze am japanischen Geldmarkt indes nicht.
Die Welt, 25.01.2003
Die Verfassung des Geldmarktes blieb nach der Überwindung des Ultimos weiter angespannt.
Völkischer Beobachter (Berliner-Ausgabe), 02.03.1935
In einer Volkswirtschaft ohne Entwicklung würde es keinen solchen Geldmarkt geben.
Schumpeter, Joseph: Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Berlin: Duncker u. Humblot 1997 [1912], S. 194
Entfernt sie sich aber zu weit vom höheren Auslandsniveau, springt die Tür zum deutschen Geldmarkt sofort weit auf und Geld strömt hinaus.
o. A. [mp.]: Sonderlombardsatz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Der Geldmarkt soll für die durch den Aufbau der Wehrmacht bedingten erhöhten Anforderungen des Reiches freigemacht werden.
o. A.: 1936. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7008
Zitationshilfe
„Geldmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldmarkt>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldmann
Geldmangel
Geldmagnat
Geldmacht
Geldmacherei
Geldmarktfonds
Geldmarktsatz
Geldmarktzins
Geldmenge
Geldmengenentwicklung