Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geldmarktsatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geldmarktsatzes · Nominativ Plural: Geldmarktsätze
Worttrennung Geld-markt-satz

Typische Verbindungen zu ›Geldmarktsatz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldmarktsatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldmarktsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuletzt waren die Geldmarktsätze, also die Zinsen für das kurzfristige Verleihen von Geld unter den Banken, allerdings wieder gesunken. [Die Zeit, 25.06.2013 (online)]
In den Niederlanden sind die Geldmarktsätze in den letzten Tagen ebenso wie in einigen anderen europäischen Ländern gesunken. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]]
Eine Herabsetzung des Geldmarktsatzes, der seit achtzehn Monaten unverändert bei fünfeinhalb Prozent liegt, sei nur eine Frage der Zeit. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1998]
Broker führten die Hausse auf die niedrigeren Geldmarktsätze unter Banken zurück. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.1998]
Es war vor allem die jüngste Senkung der Geldmarktsätze durch die Notenbank auf fast Null, die die Kurse nach oben getrieben hat. [Der Tagesspiegel, 05.03.1999]
Zitationshilfe
„Geldmarktsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldmarktsatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldmarktfonds
Geldmarkt
Geldmann
Geldmangel
Geldmagnat
Geldmarktzins
Geldmenge
Geldmengenentwicklung
Geldmengensteuerung
Geldmengenwachstum