Geldmarktsatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geldmarktsatzes · Nominativ Plural: Geldmarktsätze
WorttrennungGeld-markt-satz

Typische Verbindungen zu ›Geldmarktsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angleichung Anhebung Anstieg Basispunkt Diskontsatz Erhöhung Notenbank Prozentpunkt Rückgang Rücknahme Senkung aktuell anheben anpassen anziehen ermäßigen fallend herabsetzen kurzfristig niedrig orientieren senken sicher sinkend verzinsen zurücknehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldmarktsatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldmarktsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuletzt waren die Geldmarktsätze, also die Zinsen für das kurzfristige Verleihen von Geld unter den Banken, allerdings wieder gesunken.
Die Zeit, 25.06.2013 (online)
Es war vor allem die jüngste Senkung der Geldmarktsätze durch die Notenbank auf fast Null, die die Kurse nach oben getrieben hat.
Der Tagesspiegel, 05.03.1999
Eine Herabsetzung des Geldmarktsatzes, der seit achtzehn Monaten unverändert bei fünfeinhalb Prozent liegt, sei nur eine Frage der Zeit.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.1998
In den Niederlanden sind die Geldmarktsätze in den letzten Tagen ebenso wie in einigen anderen europäischen Ländern gesunken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]
Es wird damit gerechnet, dass der Offenmarktausschuss der US-Notenbank den Geldmarktsatz im kommenden Monat anheben wird.
Die Welt, 19.04.2000
Zitationshilfe
„Geldmarktsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldmarktsatz>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldmarktfonds
Geldmarkt
Geldmann
Geldmangel
Geldmagnat
Geldmarktzins
Geldmenge
Geldmengenentwicklung
Geldmengensteuerung
Geldmengenwachstum