Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Geldpolitik

Worttrennung Geld-po-li-tik
Wortzerlegung Geld Politik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Maßnahmen der Regierung und der Zentralbank zur Beeinflussung von Geldumlauf, Zinshöhe, Anzahl der Kredite o. Ä.

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Geldmarktpolitik · Geldpolitik
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Geldpolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldpolitik‹.

Allheilmittel Bundesbank Ezb Fed Lockerung Nationalbank Normalisierung Notenbank Straffung Us-notenbank Zentralbank akkommodierend ausgerichtet betreiben einheitlich expansiv gelockert lax locker lockern restriktiv stabilitätsorientiert straff straffen ultra-expansiv ultra-locker ultraexpansiv ultralocker unkonventionell

Verwendungsbeispiele für ›Geldpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erneut heizten sie die Diskussion um ein Ende der lockeren Geldpolitik an. [Die Zeit, 06.09.2013 (online)]
So sei es notwendig, die Nachfrage in den Ländern zu unterstützen, "auch durch unkonventionelle Geldpolitik". [Die Zeit, 03.09.2013 (online)]
Erneut heizten sie nun die Diskussion um ein Ende der lockeren Geldpolitik an. [Die Zeit, 06.09.2013 (online)]
Ein Abrücken von der grundsätzlich restriktiven Geldpolitik sei allerdings "äußerst unwahrscheinlich". [Die Zeit, 09.08.2013 (online)]
Es geht darum, die nahende Wende in der amerikanischen Geldpolitik zu verarbeiten. [Die Zeit, 05.06.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Geldpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldpolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldpacken
Geldopfer
Geldoperation
Geldnot
Geldnachfrage
Geldpolster
Geldpreis
Geldproblem
Geldprotz
Geldprämie