Geldsorte

WorttrennungGeld-sor-te
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen bestimmte (ausländische) Währung

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausländisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldsorte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis ich wieder in diese Länder kam, waren diese Geldsorten oft schon abgesetzt.
Die Welt, 03.07.2001
Man kann auch sämtliche Geldsorten der Welt kaufen, verkaufen und untereinander tauschen.
Die Zeit, 15.04.1954, Nr. 15
Für die Bezahlung der unterschiedlichen Waren war der Tausch verschiedenster Geldsorten erforderlich.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.1999
Die Ausfuhr weiterer ausländischer Geldsorten ist zulässig, wenn die Einfuhr bei der Einreise zollamtlich vorgemerkt worden ist.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Was die Münze betrifft, so hatte sich damals natürlich auch der Buchhandel durch die Mannigfaltigkeit der Geldsorten hindurchzuzanken und hindurchzustreiten.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 15571
Zitationshilfe
„Geldsorte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldsorte>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldsorge
Geldsendung
Geldsegen
Geldschwierigkeiten
Geldschwemme
Geldspekulation
Geldspende
Geldspritze
Geldstrafe
Geldstrom