Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geldsorte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geldsorte · Nominativ Plural: Geldsorten
Worttrennung Geld-sor-te
Wortzerlegung Geld Sorte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Bankwesen bestimmte (ausländische) Währung

Typische Verbindungen zu ›Geldsorte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldsorte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldsorte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis ich wieder in diese Länder kam, waren diese Geldsorten oft schon abgesetzt. [Die Welt, 03.07.2001]
Man kann auch sämtliche Geldsorten der Welt kaufen, verkaufen und untereinander tauschen. [Die Zeit, 15.04.1954, Nr. 15]
Die Ausfuhr weiterer ausländischer Geldsorten ist zulässig, wenn die Einfuhr bei der Einreise zollamtlich vorgemerkt worden ist. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Für die Bezahlung der unterschiedlichen Waren war der Tausch verschiedenster Geldsorten erforderlich. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1999]
Nach 1945 hatten wir verschiedene Geldsorten im Umlauf, von denen einige in kapitalistischen Staaten gedruckt worden waren. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]
Zitationshilfe
„Geldsorte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldsorte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldsorge
Geldsendung
Geldsegen
Geldschöpfung
Geldschwierigkeiten
Geldspeicher
Geldspekulation
Geldspende
Geldspritze
Geldstrafe