Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Geldspekulation

Grammatik Substantiv
Worttrennung Geld-spe-ku-la-ti-on

Verwendungsbeispiele für ›Geldspekulation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den kurzen Nenner gebracht, sieht auch Herr Schröder keine grundsätzliche Lösung für die von den volkswirtschaftlichen Gegebenheiten losgelöste weltweite Geldspekulation. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.1995]
Selbstverständlich trete die Notenbank jeder Geldspekulation im Inland entgegen und gewährt keinerlei Kredit für Spekulationszwecke. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]]
Sie müßten in dieser Beziehung umdenken, vor allem, wenn Nachlässigkeit, Steuerbetrug, Korruption, Geldspekulation und Kapitalflucht die finanziellen Probleme erschwert hätten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
Zitationshilfe
„Geldspekulation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldspekulation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldspeicher
Geldsorte
Geldsorge
Geldsendung
Geldsegen
Geldspende
Geldspritze
Geldstrafe
Geldstrom
Geldstück