Geldtäschchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGeld-täsch-chen
WortzerlegungGeldTäschchen
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

selten
Synonym zu Geldtasche

Typische Verbindungen zu ›Geldtäschchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

aufmachen dick entreißen gefüllt rauben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldtäschchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geldtäschchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ruth wartet, bis das Gezeter verebbt, und zückt dann das Geldtäschchen.
Die Zeit, 04.08.1997, Nr. 31
Sie ruft die Groschen in ihrem Geldtäschchen zusammen und fährt nach Spremberg zurück.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 88
Dann nimmt sie einen Schlüssel aus dem silbergeflochtenen Geldtäschchen und öffnet die kleine Juchtenmappe.
Duncker, Dora: Jugend. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9390
Zitationshilfe
„Geldtäschchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldt%C3%A4schchen>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldsystem
Geldsurrogat
Geldsumme
Geldstück
Geldstrom
Geldtasche
Geldtheorie
Geldtopf
Geldtransfer
Geldtransporter