Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Geldwirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Geld-wirt-schaft
Wortzerlegung Geld Wirtschaft
eWDG

Bedeutung

Wirtschaftsform, bei der Geld als allgemeines Tausch- und Zahlungsmittel fungiert
Beispiel:
Aus der jetzt entstehenden Warenproduktion ging der Handel … hervor, was Geldwirtschaft bedingte [ BebelFrau75]

Typische Verbindungen zu ›Geldwirtschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geldwirtschaft‹.

Aufkommen Bedeutung Durchdringen Eindringen Entwicklung Expansion Form Vordringen Zusammenbruch antik ausgebildet durchgeführt eindringend entwickelt ermöglichen kapitalistisch modern steigend vordringen vordringend

Verwendungsbeispiele für ›Geldwirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau angesehen ist dieses mit steigender Geldwirtschaft immer präzisere Anschmiegen der Steuer an die persönliche Situation eine steigende Freiheit der Person. [Simmel, Georg: Philosophie des Geldes. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1900], S. 15071]
In beiden Fällen, namentlich aber im letzteren, mußte also Geldwirtschaft bestehen. [Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 1047]
Andererseits lassen sie ihr Ideal einer sozialistischen Geldwirtschaft nicht fahren. [o. A.: DIE NEUESTEN ERRUNGENSCHAFTEN DES SELBSTVERWALTUNGSSOZIALISMUS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]]
Da will die Geldwirtschaft ihren Kunden die richtige Anlage schmackhaft machen. [Der Tagesspiegel, 30.10.1997]
Diese Bindungen und die feudale Struktur überhaupt sind nun zwar keineswegs notwendig – wie wohl gesagt worden ist – der Geldwirtschaft feindlich. [Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 671]
Zitationshilfe
„Geldwirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geldwirtschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldwesen
Geldwertstabilität
Geldwert
Geldwechsler
Geldwechsel
Geldwäsche
Geldwäschegesetz
Geldwäscher
Geldwäscherei
Geldzahlung