Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gelegenheitskauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-le-gen-heits-kauf
Wortzerlegung Gelegenheit Kauf
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., das bei einer günstigen Gelegenheit gekauft worden ist
Beispiele:
das Kleid, der Schmuck ist ein Gelegenheitskauf
Sie [die Wollteppiche] waren Gelegenheitskäufe wie die Brokatbespannung der Armsessel [ TralowKepler82]
2.
günstige Gelegenheit, etw. zu kaufen
Beispiel:
ich erwarb diese Geige durch einen Gelegenheitskauf

Thesaurus

Synonymgruppe
Gelegenheitskauf  ●  Mezzie  österr. · Occasion  schweiz. · Sonderangebot  Hauptform · Fitsch  ugs., ruhrdt. · Preishammer  ugs., werbesprachlich · Preishit  ugs., werbesprachlich · Preisknaller  ugs., werbesprachlich · Preisknüller  ugs., werbesprachlich · Preiskracher  ugs., werbesprachlich · Schnäppchen  ugs., Hauptform · Superschnäppchen  ugs.
Assoziationen
  • (günstige) Gelegenheit · Aussicht · Chance · Möglichkeit · Option · Perspektive · Weg  ●  (da) lässt sich was machen  ugs., Spruch · Gunst der Stunde  ugs.
  • Aktionsware · Schnäppchen · Sonderangebot · aus dem 1-Euro-Laden · besonders preisgünstig · fast umsonst · günstig · herabgesetzt · im Preis gesenkt · praktisch für umsonst · preisreduziert · rabattiert · reduziert · runtergesetzt · unter Preis · verbilligt · vom Schnäppchen-Markt · vom Wühltisch · zu Dumpingpreisen · zum (einmaligen) Sonderpreis · zum Dumpingpreis · zum Schleuderpreis · zum Spottpreis  ●  (im Preis) heruntergesetzt  Hauptform · hinterhergeworfen (bekommen)  variabel, fig. · unter Einstandspreis  kaufmännisch · Super-Schnäppchen  ugs. · fast geschenkt  ugs. · für ein Butterbrot  ugs. · für ein Trinkgeld  ugs., fig. · für einen Apfel und ein Ei  ugs. · nachgeschmissen bekommen  ugs., fig. · super-günstig  ugs. · vom Grabbeltisch  ugs. · von der Resterampe  ugs.
  • (jemand, der nur) auf Sonderangebote aus (ist)  ●  Schnäppchenjäger  Hauptform
  • Impulskauf  fachspr. · Spontankauf  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Gelegenheitskauf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gelegenheitskauf‹.

kursgünstig profitieren tätigen

Verwendungsbeispiele für ›Gelegenheitskauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch mit knapp einhunderttausend Euro ist es dann doch wohl zu teuer für einen Gelegenheitskauf. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 15]
Gelegenheitskäufe muß man zur rechten Zeit wahrnehmen. Habe mich selbst gefreut über so nette Kleinigkeiten. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 19.10.1939, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Aber weil preiswerte Gelegenheitskäufe auch jetzt noch möglich sind, wird die Fusionswelle auch in diesem Jahr weiter rollen. [Die Zeit, 17.02.1986, Nr. 07]
Vielleicht denken sie, ein PC dieser Preisklasse sei ein Gelegenheitskauf, eine Art Überraschungsei. [C't, 1998, Nr. 26]
Ihre Universitäts‑Zahnklinik (18 Behandlungsplätze) eröffnet 1984 mit 18 im Gelegenheitskauf erworbenen Behandlungsstühlen ihren Studienbetrieb. [Der Spiegel, 14.05.1984]
Zitationshilfe
„Gelegenheitskauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gelegenheitskauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gelegenheitsjobber
Gelegenheitsjob
Gelegenheitsgedicht
Gelegenheitsdiebstahl
Gelegenheitsdieb
Gelegenheitsmacher
Gelegenheitsraucher
Gelegenheitsstruktur
Gelegestärke
Gelehrigkeit