Geleit, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geleit(e)s · Nominativ Plural: Geleite
WorttrennungGe-leit (computergeneriert)
Grundformgeleiten
Wortbildung mit ›Geleit‹ als Erstglied: ↗Geleitboot · ↗Geleitbrief · ↗Geleitmann · ↗Geleitsbrief · ↗Geleitschutz · ↗Geleitsleute · ↗Geleitsmann · ↗Geleitwort · ↗Geleitzug
 ·  mit ›Geleit‹ als Letztglied: ↗Ehrengeleit · ↗Grabgeleit · ↗Jagdgeleit · ↗Schutzgeleit · ↗Totengeleit · ↗Trauergeleit
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
nur im Singular
gehoben der Ehrung oder dem Schutz dienende Begleitung, das Geleiten
Beispiele:
er bot uns sein Geleit an
ohne dein Geleit hätten wir uns sicher verlaufen, wahrscheinlich doch etwas gefürchtet
jmdm. das Geleit geben (= jmdn. begleiten)
Beispiele:
sie gaben uns das Geleit bis vors Haus, bis zum Bahnhof, ein Stück Wegs
mehrere Düsenjäger gaben der Maschine des Präsidenten das Geleit bis zur Staatsgrenze
jmdm. das letzte Geleit geben (= zu jmds. Beerdigung mitgehen)
übertragen
Beispiele:
die Worte, die er mir auf meinen Weg mitgab, sind mir ein gutes Geleit
der Herausgeber der Zeitschrift gab der ersten Nummer einen hervorragenden Aufsatz zum Geleit
2.
alle begleitenden Personen, Gefolge
Beispiele:
der Oberbürgermeister begleitete den hohen Gast mit einem großen Geleit zum Flughafen
das Geleit ritt seinem Wagen voraus
Dort [am Tor] wird Euch Geleit erwarten [I. SeidelLennacker210]
3.
Jura freies, sicheres Geleit (= Gewährung von Bewegungsfreiheit und Unverletzlichkeit der Person)
Beispiel:
jmdm. freies Geleit zusichern, zusagen, versprechen, gewähren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

leiten · Leiter1 · Leiterin · Leitung · anleiten · Anleitung · einleiten · Einleitung · geleiten · Geleit · verleiten · Leitartikel · Leitfaden · Leithammel · Leitstern
leiten Vb. ‘führen, an der Spitze stehen und den Verlauf bestimmen, befehligen, in eine bestimmte Richtung lenken, Elektrizität, Wärme, Schall durch einen Stoff weiterführen’, ahd. (8. Jh.), mhd. leiten ‘geleiten, lenken, führen’, asächs. lēdian, mnd. lēden, mnl. leiden, lēden, nl. leiden, aengl. lǣdan, engl. to lead, anord. leiða, schwed. leda ist ein Kausativum im Sinne von ‘Fortbewegung veranlassen, gehen, fahren machen’ zu dem unter ↗leiden (eigentlich ‘sich fortbewegen, gehen’) behandelten Verb (s. d.). Dazu gehören als Substantivbildungen ahd. leita ‘Leichenbegängnis’ (9. Jh.), ‘Führung’ (um 1000), mhd. leite ‘Leitung, Führung, Weg, Fuhre, Wagenladung’, asächs. lēda ‘Leitung, Graben, Wasserlauf’, anord. leið, aengl. lād ‘Weg, Reise’; s. auch ↗Lotse. Leiter1 m. ‘wer an der Spitze steht, verantwortlicher Vorgesetzter, energieleitender Stoff’, ahd. leitāri (9. Jh.), mhd. leitære ‘Führer, Anführer, Verführer’; Leiterin f. mhd. leitærinne. Leitung f. ‘das Leiten, Führen, Gesamtheit der leitenden Personen, Vorrichtung zum Weiterleiten, speziell Röhren’ (16. Jh.), ‘Drähte, Kabel zum Leiten elektrischer Energie, zur Übermittlung elektrischer Signale’ (19. Jh.). anleiten Vb. ‘unterweisen, anlernen’, ahd. analeiten ‘einführen’ (9. Jh.), mhd. an(e)leiten, auch ‘in jmds. Güter einsetzen’ (vgl. mhd. anleitunge ‘Einsetzung eines um Schadenersatz Klagenden in des Beklagten Güter’); Anleitung f. ‘Unterweisung’ (15. Jh.). einleiten Vb. ‘in die Wege leiten, in Gang bringen, eröffnen, mit einem Vorwort versehen, einführen’, ahd. inleiten ‘einführen’ (9. Jh.), mhd. īnleiten ‘hineinführen, zu etw. bringen, bewegen, anleiten, verführen’; Einleitung f. ‘Beginn, Eröffnung, Einführung, Vorwort’ (16. Jh.). geleiten Vb. ‘aus Ehrerweisung, zum Schutz jmdn. begleiten’, ahd. gileiten (8. Jh.), mhd. geleiten ‘führen, schützend begleiten’ (s. auch ↗begleiten); Geleit n. ‘der Ehrung oder dem Schutz dienende Begleitung, alle begleitenden Personen, Gefolge’, mhd. geleit(e) ‘Leitung, Führung, Begleitung, Schutz’. verleiten Vb. ‘(zum Bösen) verführen’, ahd. firleiten ‘ent-, verführen’ (8. Jh.), mhd. verleiten ‘irreführen, verleiten’. Leitartikel m. ‘wesentliche, kommentierende (meist aktuelle) Abhandlung auf der ersten Seite einer Zeitung’ (1848), nach leitender Artikel (1839) und zunächst neben Hauptartikel (1834), Übersetzung von engl. leading article. Leitfaden m. ‘kurzgefaßte Darstellung zur Einführung in ein Wissensgebiet, Lehrbuch, Grundgedanke’ (18. Jh.), in Anlehnung an den Faden der Ariadne, also eigentlich ‘Faden, der jmdn. durch ein Labyrinth hindurchleitet’. Leithammel m. ‘die Herde führender Hammel’ (16. Jh.), übertragen ‘Anführer, dem die Menge gedankenlos folgt’ (Ende 18. Jh.). Leitstern m. ‘als richtungweisender Orientierungspunkt dienender Stern’, mhd. leit(e)sterne ‘der die Schiffer leitende Polarstern’, auch bildlich von der Jungfrau Maria.

Thesaurus

Synonymgruppe
Eskorte · Geleit · ↗Geleitzug · ↗Konvoi
Assoziationen
  • Geleitflugzeugträger · Geleitträger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abzug Arm Ausreise Exil Freilassung Gewährung Küste Schutz Sicherungnsstreitkraft Sicherungsfahrzeug Zoll Zusage Zusicherung angreifen antragen aushandeln bewaffnet feierlich feindlich frei garantieren geben gewähren kirchlich letzt militärisch sicher währen zusagen zusichern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geleit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum gab sie dann nicht dem geliebten Mann das letzte Geleit?
Bild, 16.02.1998
Ein freies Geleit in diesem vollen Sinne kennt das gegenwärtige deutsche Recht nicht.
o. A. [rl]: Freies Geleit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1975]
Es sicherte ihnen Geleit auf allen Straßen des Heiligen Römischen Reiches.
Bauer, Hans: Wenn einer eine Reise tat, Leipzig: Koehler & Amelang 1973, S. 55
Er scheute sich nicht, ihr das letzte Geleit zu geben.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 339
Nur wenig Menschen können finanziell gesichert und mit familiärem Geleit alt werden.
Die Welt, 15.10.2005
Zitationshilfe
„Geleit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geleit>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geleise
Geleis
Geleiere
Geleier
Gelehrtheit
Geleitboot
Geleitbrief
Geleite
geleiten
Geleitmann