Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Gelte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gelte · Nominativ Plural: Gelten
Aussprache [ˈgɛltə]
Worttrennung Gel-te

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [meist historisch, noch D-Südwest , CH ] Synonym zu Bottich
  2. 2. [selten] [meist historisch] Synonym zu Melkeimer
DWDS-Verweisartikel

Bedeutungen

1.
meist historisch, noch D-Südwest , CH Synonym zu Bottich
Beispiele:
Die Gelte ist ein Waschzuber aus Holz. [Südkurier, 21.02.2019]
übertragen Der Dieseltank ist mit einem Lappen notdürftig verschlossen. »Wer weiss, ob die Gelte noch dicht ist«, fragt sich Haeberlin. Das Amt für Umwelt habe sich schon ein Bild von der Sache gemacht, sagt er. Strafbefehle sind noch nicht rechtskräftig [Thurgauer Zeitung, 09.12.2019]
Einer Anekdote zufolge soll einst ein Bauer versucht haben, ein geflecktes Lamm in einer »Gelte« mit Wasser und Seife sauber zu bekommen. [Südkurier, 04.01.2019]
Lena hat bereits mehrere Fische aus einer mit Wasser gefüllten Gelte gefangen und freut sich riesig – dass die Fische aus Holz sind, spielt für sie keine Rolle. [St. Galler Tagblatt, 01.10.2018]
Das Instrument des Geltentrommlers ist eine Gelte (Holzzuber), auf der er mit Kochlöffeln trommelt. [Südkurier, 27.01.2017]
Man schlachte die fette Gans, rupft sie, so lange sie noch warm ist und gibt wohl acht, dass es keine Löcher gibt. Dann legt man sie in eine Gelte (hölzernes Gefäß), brüht sie mit kochendem Wasser ab, lässt sie eine Viertelstunde darin liegen, worauf sie herausgenommen, vollends gut gereinigt, von allen Kielfedern befreit und an einem kühlen, luftigen Ort aufgehängt wird. [Thüringer Allgemeine, 23.12.2006]
Hier [auf dem Sofa] erholte sich dieser [der verletzte Mönch] schnell, und das zwölfjährige Mädchen des Bauern schöpfte nun aus dem sogenannten Höllhafen hinter dem Ofen lauwarmes Wasser in eine Gelte, band ihrem Gaste die schweren Sandalen ab und wusch seine Füße, die mit Staub und Straßenkot bedeckt waren. [[o. A.]: Deutsche Jugend. 7. Aufl. Braunschweig 1918]
Beim Einkaufe von Eiern behufs des Ausbrütens bringe man sie in eine Gelte mit Wasser und beobachte, ob sie flach am Boden liegen; in diesem Fall eignen sie sich zum Ausbrüten; erhebt sich aber ein Ende höher als das andere, so taugen sie nicht dazu; steigen sie gar an die Oberfläche des Wassers oder nahe an dieselbe, dann sind sie verdorben. [Polytechnisches Journal, Jg. 1855/135, S. 219–222]
2.
selten, meist historisch Synonym zu Melkeimer
Beispiele:
Eine weitere Abteilung der Gerätschaften diente der Milchverarbeitung: Die Gelte, die Kanne, der Milchasch, der Rahmtopf, das Butterfass, der Quarkständer und die Käsehort. [Leipziger Volkszeitung, 18.04.2011]
Abends melkt die Frau die Kühe. Da kommt die Kleinmagd und sagt: »Der und der will das Vieh nochmal zählen.« Vor Schreck stößt die Frau die volle Gelte um, rennt hinaus und ruft: »Ich lasse mein Vieh nicht noch einmal zählen.« [Leipziger Volkszeitung, 16.06.2008]
Das Milchmädchen. Ein Bauernmädchen ging mit einer Gelte voll Milch auf ihrem Kopf in die nächste Stadt und überrechnete unterwegs, wie viel sie in kurzer Zeit durch diese Milch und eine gute Wirtschaft zu gewinnen hoffe. Für diese Milch, sprach sie, erhalte ich fast vier Mark Geld. Dafür kaufe ich mir hundert Eier. [Mailänder, J. G.: Deutsches Lesebuch für höhere Mädchenschulen. Bd. 1. 3. Aufl. Stuttgart 1903]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gelte f. ‘Flüssigkeitsbehälter, Bottich, Schöpfgefäß, Melkeimer’, ahd. gellita f. (10. Jh.), mhd. mnd. gelte, auch ahd. gellit m. und aengl. gellet, entlehnt aus mlat. galeta ‘Gefäß’, weiter vielleicht aus lat. calathus m. ‘Korb, Schale’, griech. kálathos (κάλαθος) ‘Korb, Behälter’.

Typische Verbindungen zu ›Gelte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gelte‹.

Zitationshilfe
„Gelte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gelte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gelsenkirchener Barock
Gelse
Geloplegie
Gelolepsie
Gelock
Geltendmachung
Gelttier
Geltung
Geltungsanspruch
Geltungsbedürfnis