Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geltungsanspruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geltungsanspruch(e)s · Nominativ Plural: Geltungsansprüche
Worttrennung Gel-tungs-an-spruch
Wortzerlegung Geltung Anspruch

Typische Verbindungen zu ›Geltungsanspruch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geltungsanspruch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geltungsanspruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ergibt sich, wie ich meine, konzeptuell notwendig, aus dem Sinn normativer Geltungsansprüche. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns – Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 32]
Ego kann diese illokutive Kraft auf Alter ausüben, sobald beide in der Lage sind, ihr Handeln an Geltungsansprüchen zu orientieren. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns – Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 39]
So hat der genuine Geltungsanspruch des Ästhetischen auch am KWI kaum einen geschützten Ort. [Der Tagesspiegel, 22.01.2001]
Gemessen an ihrem eigenen Geltungsanspruch wirkt die ganze Anlage einigermaßen bieder. [Der Tagesspiegel, 22.12.1998]
Erst aus dieser Verbindung geht der Begriff eines kritisierbaren Geltungsanspruchs hervor. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns – Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 103]
Zitationshilfe
„Geltungsanspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geltungsanspruch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geltung
Gelttier
Geltendmachung
Gelte
Gelsenkirchener Barock
Geltungsbedürfnis
Geltungsbereich
Geltungsdauer
Geltungsdrang
Geltungsgrund