Geltungsbedürfnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Gel-tungs-be-dürf-nis
Wortzerlegung GeltungBedürfnis
eWDG, 1967

Bedeutung

Verlangen nach Beachtung, Ansehen, Wertschätzung der eigenen Person
Beispiele:
Ursache der Straftat war sein krankhaftes, übersteigertes, übertriebenes Geltungsbedürfnis
ihr überspitztes Geltungsbedürfnis zeigt sich vor allem in ihren Reden

Thesaurus

Synonymgruppe
Geltungsbedürfnis · ↗Geltungsdrang · ↗Geltungssucht  ●  ↗Großmannssucht  abwertend
Assoziationen
  • (das) große Wort führen · (eine) Schau machen · ↗(sich) aufblasen · (sich) aufführen wie der große Zampano · ↗(sich) aufplustern · Eindruck schinden · große Reden schwingen · laut werden  ●  (sich) auf die Brust klopfen  fig. · (sich) aufs hohe Ross setzen  fig. · ↗(sich) aufspielen  Hauptform · (den) (großen) Zampano machen  ugs. · (den) Dicken markieren  ugs. · (den) Hermann machen  ugs. · (den) Larry machen  ugs. · (den) Lauten machen  ugs. · (den) Molli machen  ugs., regional · (den) Mund (sehr) voll nehmen  ugs., fig. · (den) Mund zu voll nehmen  ugs. · (den) dicken Mann markieren  ugs. · (den) dicken Max machen  ugs. · (den) dicken Max markieren  ugs. · (die) (große) Welle reißen  ugs. · (die) Backen aufblasen  ugs. · (die) Schnauze aufreißen  ugs., fig. · (die) Welle machen  ugs. · (eine) (dicke) Lippe riskieren  ugs. · (eine) Show abziehen  ugs. · (eine) große Fresse haben  derb · (eine) große Klappe haben  ugs. · (eine) große Schnauze haben  ugs. · (einen) auf dicke Hose machen  derb · (einen) auf großer Zampano machen  ugs. · (gewaltig) das Maul aufreißen  ugs. · (groß) herumtönen  ugs. · (sich) aufmandeln  ugs., bair. · (sich) aufpupsen  derb · (sich) großtun (mit)  ugs. · (sich) in die Brust werfen  geh. · (sich) wichtig machen  ugs. · Sprüche klopfen  ugs. · ↗auf den Putz hauen  ugs., fig. · auf die Kacke hauen  derb, fig. · ↗auf die Pauke hauen  ugs., fig. · auf die Pferde hauen  ugs., fig. · blärzen  ugs., regional · den (...) raushängen lassen  ugs. · dicke Backen machen  ugs. · ↗dicketun  ugs. · ↗dicktun  ugs. · einen auf (...) machen  ugs. · groß rumtönen  ugs. · große Töne spucken  ugs. · herumblärzen  ugs., regional · ↗pranzen  ugs. · strunzen  ugs., regional · wichtigtun  ugs.
  • (großer) Zampano · ↗Angeber · ↗Aufschneider · ↗Blender · ↗Großsprecher · ↗Großtuer · ↗Möchtegern · ↗Prahler · ↗Renommist · ↗Selbstdarsteller · ↗Sprücheklopfer · ↗Sprüchemacher · ↗Wichtigtuer · nichts dahinter (sein)  ●  Aufpudler  österr. · ↗Wichtigmacher  österr. · (der) Held vom Erdbeerfeld  ugs. · ↗Gernegroß  ugs. · ↗Gleisner  geh., veraltet · Graf Koks von der Gasanstalt (Ruhrdeutsch veraltend)  ugs. · Graf Rotz von der Backe  ugs. · ↗Großkotz  derb · ↗Großmaul  derb · ↗Großschnauze  ugs. · Kneipenkaiser  ugs. · Kneipenkönig  ugs. · ↗Maulheld  derb · Maulhure  derb, weibl. · Muchtprinz  ugs., berlinerisch · ↗Prahlhans  ugs. · ↗Profilneurotiker  ugs. · ↗Schaumschläger  ugs. · Stammtischexperte  ugs. · ↗Windbeutel  ugs. · aufgeblasener Gimpel  ugs. · große Klappe und nichts dahinter  ugs. · jemand, der viel erzählt, wenn der Tag lang ist  ugs.
  • (die) Aufmerksamkeit auf sich ziehen · ↗(sich) (selbst) darstellen · ↗(sich) aufspielen · (sich) in Szene setzen · (sich) in den Vordergrund schieben · (sich) in den Vordergrund spielen · ↗(sich) produzieren · ↗angeben  ●  ↗posen  Neologismus · (seine) Show abziehen  ugs. · (sich) wichtig machen  ugs. · (sich) wichtig tun  ugs.
  • Arroganz · ↗Blasiertheit · ↗Egozentrik · ↗Einbildung · Eingebildetsein · Eingenommenheit von sich selbst · ↗Hochmut · ↗Narzissmus · ↗Selbstgefälligkeit · Selbstverliebtheit · ↗Stolz · ↗Überheblichkeit · übersteigertes Selbstbewusstsein  ●  ↗Hoffart  veraltend · ↗Dünkel  geh., veraltend · ↗Prätention  geh. · ↗Selbstüberhebung  geh.

Typische Verbindungen zu ›Geltungsbedürfnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BefriedigungBeispielsätze anzeigen EitelkeitBeispielsätze anzeigen LangeweileBeispielsätze anzeigen ausgeprägtBeispielsätze anzeigen befriedigenBeispielsätze anzeigen gesteigertBeispielsätze anzeigen krankhaftBeispielsätze anzeigen persönlichBeispielsätze anzeigen übersteigertBeispielsätze anzeigen übertriebenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geltungsbedürfnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geltungsbedürfnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Geltungsbedürfnis scheint in ganz besonderer Weise ausgeprägt zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.1998
Natürlich - Geltungsbedürfnis ist auch da, aber wo wäre das nicht?
Brief von Christa Wolf an Brigitte Reimann vom 23. 2. 1969. In: Brigitte Reimann u. Christa Wolf, Sei gegrüßt und lebe, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1969]
Der Patient fühle sich dadurch sofort in seinem Geltungsbedürfnis verletzt.
Die Zeit, 25.09.1958, Nr. 39
Gewiß nicht, er hatte nur dem Geltungsbedürfnis der Angestellten Genüge leisten sollen.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 279
Wer in Film, Funk und Fernsehen, Verlag, Universität und Volkshochschule wirkt, braucht die Last seiner Geltungsbedürfnisse nicht für sich allein zu legitimieren.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 10
Zitationshilfe
„Geltungsbedürfnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geltungsbed%C3%BCrfnis>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geltungsanspruch
Geltung
Gelttier
Geltendmachung
gelten
geltungsbedürftig
Geltungsbereich
Geltungsdauer
Geltungsdrang
Geltungsgrund