Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geltungsgrund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geltungsgrund(e)s · Nominativ Plural: Geltungsgründe
Aussprache [ˈgɛltʊŋsˌgʀʊnt]
Worttrennung Gel-tungs-grund
Wortzerlegung Geltung Grund
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Ursache, Begründung der Verbindlichkeit, Gültigkeit, Anerkennung einer (rechtlichen) Norm, einer (Rechts-)‍Pflicht, einer Theorie, einer Aussage o. Ä.
siehe auch Geltungskraft
Beispiele:
Der Geltungsgrund höchstrichterlicher Rechtsprechung über den Einzelfall hinaus beruht allein auf der Überzeugungskraft ihrer Gründe sowie der Autorität und Kompetenz des Gerichts. [Thüringer OLG, Beschluss vom 20.03.2015 – 2 W 353/14, 15.11.2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Hinter dieser Kontroverse stehen unterschiedliche Auffassungen über den Geltungsgrund des Europarechts. Laut Bundesverfassungsgericht gilt es in Deutschland nur, weil und soweit der Deutsche Bundestag das angeordnet hat. Der EuGH (= Europäischer Gerichtshof) behauptet dagegen, das Europarecht habe sich vom Willen der Mitgliedstaaten gelöst. [Die Welt, 26.07.2021]
Das Gesetz sieht den Geltungsgrund für die gestufte Erbfolge und die hiermit verbundene Beschränkung des Vorerben allein in der Anordnung des Erblassers. [Konsensuale Aufhebung von Vor- und Nacherbschaft, 24.06.2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Diesem [dem kanonischen Recht] genüge, anders als dem römischen Recht, »allein der formlose Wille der Parteien als Geltungsgrund rechtsgeschäftlicher Pflichten«. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2015]
Zeichnen sich moderne Gesellschaften nicht dadurch aus, dass in ihnen alle Formen des Zusammenlebens auf ihre Geltungsgründe hin befragt werden können? Ist nicht, wie Kant sagte, unser Zeitalter »das eigentliche Zeitalter der Kritik, der sich alles unterwerfen muss«? [Neue Zürcher Zeitung, 28.10.2014]
Mit dem Verblassen des theologischen Absolutismus und beginnender humaner Selbstbehauptung zum einen, der Ablösung des teleologischen Naturkonzepts durch den mathematischen Naturbegriff der neuen Naturwissenschaften zum anderen gingen die traditionellen Geltungsgründe verloren. Daher mußte Verbindlichkeit neu konzipiert, neu erfunden werden. Und die praktische Philosophie sah es als ihre Aufgabe an, diese neuen normativen Grundlagen zu entwickeln und mit dem neu entstandenen Selbst‑ und Weltverhältnis des modernen Menschen abzustimmen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.06.2004]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Geltungsgrund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geltungsgrund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geltungsdrang
Geltungsdauer
Geltungsbereich
Geltungsbedürfnis
Geltungsanspruch
Geltungskraft
Geltungsstreben
Geltungssucht
Geltungstrieb
Geltungswille