Gemüsegarten

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-mü-se-gar-ten (computergeneriert)
WortzerlegungGemüseGarten
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
einen Gemüsegarten anlegen
salopp, scherzhaft heute mittag gibt es ›quer durch den Gemüsegarten(= heute mittag gibt es Gemüsesuppe)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlage Haus Hof Huhn Hühnerstall Kuh Obstbaum Tomate angelegt anlegen einstig gepflegt klein pflegen umgeben umgraben verwandeln winzig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemüsegarten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber jeden Tag kamen sie zu Hunderten über die Straße gekrabbelt, schnurstracks in ihren Gemüsegarten.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 191
Da muss man jeden Tag seinen Gemüsegarten pflegen, sonst verkommt er.
Der Tagesspiegel, 22.02.2002
Zusammen mit dem Gemüsegarten trägt das zur autonomen Versorgung bei.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2000
Dieser Erkenntnis folgend, teilen wir den Gemüsegarten in zwei Teile.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 78
Ich vergrub noch schnell die Decke und die Eingeweide im Gemüsegarten.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 174
Zitationshilfe
„Gemüsegarten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemüsegarten>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemüsegang
Gemüsefritze
Gemüsefrau
Gemüsefeld
Gemüseerzeugung
Gemüsegärtner
Gemüsegärtnerei
Gemüsegericht
Gemüsegeschäft
Gemüsehändler