Gemüsehobel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gemüsehobels · Nominativ Plural: Gemüsehobel
Aussprache  [gəˈmyːzəˌhoːbl̩]
Worttrennung Ge-mü-se-ho-bel
Wortzerlegung GemüseHobel
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Gemüsehobel
Gemüsehobel
(westwind, CC BY-SA 3.0)
Küchengerät, mit dem man vor allem Gemüse in dünne Scheiben schneidet
Beispiele:
Die übrigen Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden, am einfachsten geht das mit dem Gemüsehobel. [Welt am Sonntag, 19.05.2019]
Gemüse der Wahl mit Gemüsehobel so dünn wie möglich aufschneiden. [(Fast) noch besser als Chips, 17.11.2017, aufgerufen am 16.10.2019]
Zubereitung: Am Vortag die äußeren Blätter des Weißkohls entfernen, Kohl vierteln, Strunk herausschneiden, Viertel auf Gemüsehobel in dünne Streifen hobeln. [Der Spiegel, 24.02.2008 (online)]

letzte Änderung:

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Gemüsehobel · ↗Gurkenhobel
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Pflanzen  Hauptform · Gemüse  ugs., scherzhaft · ↗Grünzeug(s)  ugs.
Zitationshilfe
„Gemüsehobel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gem%C3%BCsehobel>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemüsehandlung
Gemüsehändlerin
Gemüsehändler
Gemüsegeschäft
Gemüsegericht
Gemüseimport
Gemüseindustrie
Gemüsekarren
Gemüsekohl
Gemüsekonserve