Gemüsekonserve

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-mü-se-kon-ser-ve
WortzerlegungGemüseKonserve
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
das Angebot an Gemüsekonserven ist gut

Typische Verbindungen zu ›Gemüsekonserve‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Obst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemüsekonserve‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gemüsekonserve‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Theoretisch müßte es der Branche gut gehen, denn die Deutschen verbrauchen in jedem Jahr mehr Gemüsekonserven.
Die Zeit, 08.10.1971, Nr. 41
Der Absatz der Gemüsekonserven ist nach wie vor verboten und Zuwiderhandlungen sind strafbar.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 07.03.1917
Langfristig will das Unternehmen mehr Produkte herstellen, die höher veredelt sind und höhere Renditen bringen als bloße Gemüsekonserven.
Die Welt, 03.12.2001
Die Ausgleichsregelung gilt damit auch für Obst und Gemüse und für die Verarbeitungsprodukte der Marktordnungswaren, also etwa für Gemüsekonserven.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Bei den anderen Gemüsearten wird, wenn kein Frischgemüse mehr zur Verfügung steht, allgemein den Gemüsekonserven der Vorzug gegeben.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 250
Zitationshilfe
„Gemüsekonserve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gem%C3%BCsekonserve>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemüsekohl
Gemüsekarren
Gemüseindustrie
Gemüseimport
Gemüsehobel
Gemüsekultur
Gemüseladen
Gemüsemann
Gemüsemarkt
Gemüsemesser