Gemüsesalat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-mü-se-sa-lat (computergeneriert)
WortzerlegungGemüseSalat
eWDG, 1967

Bedeutung

Salat aus rohen oder gekochten Gemüsen mit Salattunke und Gewürzen
Beispiel:
Gemüsesalat zubereiten

Verwendungsbeispiele für ›Gemüsesalat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hummerkörper wird der Länge nach durchgeschnitten, vom Darm befreit und das obere Drittel mit Gemüsesalat gefüllt.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 108
Reste sind der ideale Grundstock für gemischte Gemüsesalate, müssen freilich sofort nach dem Abkühlen in einem verschlossenen, aber nicht luftdicht abgeschlossenen Gefäß in den Kühlschrank.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 58
Auf Eiswürfel und verdünnte Obstsäfte muß der Tourist ebenso verzichten wie auf Obst- und Gemüsesalate, da die Zutaten meist mit ungekochtem Wasser gewaschen wurden.
Die Zeit, 04.04.1997, Nr. 15
Als Vorspeisen eignen sich Fleisch- oder Gemüsesalate, kalte Fische aller Art und pikante Eier sowie alle Kombinationen dieser Gerichte.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 187
Bei Preisen von 12,90 Euro für Frühlingsrollen und 9,90 Euro für einen Gemüsesalat Japanese Style sind die Erwartungen hoch.
Die Welt, 03.09.2005
Zitationshilfe
„Gemüsesalat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gem%C3%BCsesalat>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemüsesaft
Gemüsepudding
Gemüsepreßsaft
Gemüsepress-Saft
Gemüseplatte
Gemüseschwemme
Gemüsesorte
Gemüsespargel
Gemüsesteige
Gemüsesuppe