Gemütswelt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-müts-welt
Wortzerlegung GemütWelt
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Unendlich selig ist das Gefühl, wenn die Erscheinungswelt mit unserer Gemütswelt zusammenrinnt [ HeineHarzreise3,72]

Verwendungsbeispiele für ›Gemütswelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind bereit, den Erzählungen des Ethnologen Carlos Castaneda, des notorischen Gurus alternativer Gemütswelten, Gehör, wenn nicht gar Glauben zu schenken.
Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11
Der passionierte Farbenhändler taucht das Interieur in stets neue Farb- und Gemütswelten.
Der Tagesspiegel, 21.07.2002
Zitationshilfe
„Gemütswelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gem%C3%BCtswelt>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gemütsvoll
Gemütsverfassung
Gemütsveranlagung
Gemütstiefe
Gemütsstimmung
Gemütswert
Gemütszustand
gemütvoll
Gen
gen-