Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gemeinschaftsgeist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gemeinschaftsgeist(e)s · Nominativ Plural: Gemeinschaftsgeister · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Ge-mein-schafts-geist
Wortzerlegung Gemeinschaft Geist1
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
in der Gruppe hat sich ein echter Gemeinschaftsgeist entwickelt
sein Verhalten zeugt nicht von Gemeinschaftsgeist

Thesaurus

Synonymgruppe
Gemeinschaftsgeist · Korpsgeist · Wir-Gefühl · Zusammenhalt  ●  Esprit de Corps  geh., franz.
Assoziationen
Synonymgruppe
Gemeinschaftsgefühl · Gemeinschaftsgeist · Gruppengeist · Mannschaftsgeist · Teamgedanke  ●  Teamgeist  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Gemeinschaftsgeist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch muss sich zeigen, wie stark dieser neue, pragmatische Gemeinschaftsgeist ist. [Die Zeit, 01.06.2008, Nr. 23]
Die betroffenen Dörfer hatten durchweg »enorme Leistungen« vollbracht und waren von »großartigem Gemeinschaftsgeist« beseelt. [Die Zeit, 17.11.1961, Nr. 47]
Ich glaube an ihre Tatkraft, ihren Gemeinschaftsgeist, ihre Fähigkeit, Visionen zu verwirklichen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Die Briten lassen da in der Tat den Gemeinschaftsgeist vermissen. [Die Zeit, 11.05.1962, Nr. 19]
Das sollte ebenfalls den Gemeinschaftsgeist fördern und lief nicht selten aufs genaue Gegenteil hinaus. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.1999]
Zitationshilfe
„Gemeinschaftsgeist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemeinschaftsgeist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeinschaftsgefühl
Gemeinschaftsgarten
Gemeinschaftsform
Gemeinschaftsfilm
Gemeinschaftsfahrt
Gemeinschaftsgrab
Gemeinschaftshaft
Gemeinschaftshaus
Gemeinschaftsinitiative
Gemeinschaftsinteresse