Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gemeinschaftshaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gemeinschaftshauses · Nominativ Plural: Gemeinschaftshäuser
Aussprache 
Worttrennung Ge-mein-schafts-haus
Wortzerlegung Gemeinschaft Haus

Typische Verbindungen zu ›Gemeinschaftshaus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemeinschaftshaus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gemeinschaftshaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Beamter hatte einen Bauunternehmer beauftragt, 50 Gemeinschaftshäuser zu errichten. [Die Zeit, 16.08.2012, Nr. 34]
Aus dem Dorf selbst sind am Sonntag nur wenige ins Gemeinschaftshaus gekommen. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Gesungen wird im offenen Gemeinschaftshaus, beim Plausch ziehen sich die Frauen zurück. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.1996]
Er konnte zwar nicht mehr als Beamter arbeiten, dafür bekam er eine Halbtagsstelle im »Deutsch‑Türkischen Gemeinschaftshaus". [Der Tagesspiegel, 08.11.2001]
Von 10 bis 16 Uhr besteht Gelegenheit, das Gemeinschaftshaus sowie Teile der einzelnen Vertretungen zu besichtigen. [Die Welt, 23.10.1999]
Zitationshilfe
„Gemeinschaftshaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemeinschaftshaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeinschaftshaft
Gemeinschaftsgrab
Gemeinschaftsgeist
Gemeinschaftsgefühl
Gemeinschaftsgarten
Gemeinschaftsinitiative
Gemeinschaftsinteresse
Gemeinschaftskunde
Gemeinschaftsküche
Gemeinschaftsleben