Gemeinschaftsinitiative, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gemeinschaftsinitiative · Nominativ Plural: Gemeinschaftsinitiativen
WorttrennungGe-mein-schafts-in-iti-ati-ve · Ge-mein-schafts-ini-ti-ati-ve · Ge-mein-schafts-in-itia-ti-ve · Ge-mein-schafts-ini-tia-ti-ve

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bund Rahmen Stabilität fördern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemeinschaftsinitiative‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Österreich wird in den Gemeinschaftsinitiativen ein Extra von 350 Millionen Euro bereitgestellt.
Die Welt, 27.03.1999
Ziel der Gemeinschaftsinitiative ist nicht unmittelbar die Förderung grenzüberschreitender Zusammenarbeit.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.1997
Daran ändert auch nichts die im vergangenen Jahr beschlossene „Gemeinschaftsinitiative für Arbeitsplätze, Wachstum und Stabilität“.
Die Zeit, 27.08.1982, Nr. 35
Die neue EG-Nahost-Erklärung sei gleichzeitig eine zusammenfassende Standortbestimmung, eine Fortschreibung und ein Ausgangsinstrument für künftige Gemeinschaftsinitiativen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Die Gemeinschaftsinitiative der Berliner Hochschulen "Forschungsmarkt Berlin" stellt ihre Ergebnisse deutschlandweit auf fünf Messen vor.
Bild, 18.02.1999
Zitationshilfe
„Gemeinschaftsinitiative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemeinschaftsinitiative>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeinschaftshaus
Gemeinschaftshaft
Gemeinschaftsgrab
Gemeinschaftsgeist
Gemeinschaftsgefühl
Gemeinschaftsinteresse
Gemeinschaftsküche
Gemeinschaftskunde
Gemeinschaftsleben
Gemeinschaftsleistung