Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Gemeinschaftsinitiative, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gemeinschaftsinitiative · Nominativ Plural: Gemeinschaftsinitiativen
Worttrennung Ge-mein-schafts-in-iti-ati-ve · Ge-mein-schafts-ini-ti-ati-ve · Ge-mein-schafts-in-itia-ti-ve · Ge-mein-schafts-ini-tia-ti-ve

Typische Verbindungen zu ›Gemeinschaftsinitiative‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemeinschaftsinitiative‹.

Rahmen hessisch

Verwendungsbeispiele für ›Gemeinschaftsinitiative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ziel der Gemeinschaftsinitiative ist nicht unmittelbar die Förderung grenzüberschreitender Zusammenarbeit. [Süddeutsche Zeitung, 05.12.1997]
Österreich wird in den Gemeinschaftsinitiativen ein Extra von 350 Millionen Euro bereitgestellt. [Die Welt, 27.03.1999]
Die Kosten für die Gemeinschaftsinitiative bezifferte er auf 860 Millionen DM, von denen der Bund die Hälfte getragen habe. [Süddeutsche Zeitung, 29.02.1996]
Auch die Niederlande erhalten im Rahmen der Gemeinschaftsinitiativen noch einmal 550 Millionen Euro. [Die Welt, 27.03.1999]
Daran ändert auch nichts die im vergangenen Jahr beschlossene „Gemeinschaftsinitiative für Arbeitsplätze, Wachstum und Stabilität“. [Die Zeit, 27.08.1982, Nr. 35]
Zitationshilfe
„Gemeinschaftsinitiative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemeinschaftsinitiative>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeinschaftshaus
Gemeinschaftshaft
Gemeinschaftsgrab
Gemeinschaftsgeist
Gemeinschaftsgefühl
Gemeinschaftsinteresse
Gemeinschaftskunde
Gemeinschaftsküche
Gemeinschaftsleben
Gemeinschaftsleistung