Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gemeinschaftspolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gemeinschaftspolitik · Nominativ Plural: Gemeinschaftspolitiken
Aussprache 
Worttrennung Ge-mein-schafts-po-li-tik
Wortzerlegung Gemeinschaft Politik

Typische Verbindungen zu ›Gemeinschaftspolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemeinschaftspolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gemeinschaftspolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Europäische Rat bekräftigt, daß mit den Ausgaben der Gemeinschaft eine angemessene Finanzierung der Gemeinschaftspolitiken ermöglicht werden soll. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]]
Jedoch ermöglichen es die Verpflichtungen, der Europäischen Union ein wirkliches Aktionsinstrument für ihre Gemeinschaftspolitik an die Hand zu geben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Es wird diesen zurückhaltenden EG‑Mitgliedern zuviel, die Gemeinschaftspolitik wird ihnen zu unberechenbar. [Die Zeit, 12.04.1985, Nr. 16]
Die Briten haben lange auf diesen Moment gewartet, der ihrer Erwartung nach einen heilsamen Zwang zur Reform der kostspieligen Gemeinschaftspolitik ausüben sollte. [Die Zeit, 17.07.1987, Nr. 30]
Ob die kostspielige Einigung auch auf anderen Gebieten der Gemeinschaftspolitik befruchtend wirkt, wie Ertl hofft, steht noch dahin. [Die Zeit, 29.03.1974, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Gemeinschaftspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemeinschaftspolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeinschaftsorgan
Gemeinschaftsordnung
Gemeinschaftsmarke
Gemeinschaftsleistung
Gemeinschaftsleben
Gemeinschaftspraxis
Gemeinschaftsproduktion
Gemeinschaftsprojekt
Gemeinschaftsraum
Gemeinschaftsrecht