Gemeinschaftspraxis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-mein-schafts-pra-xis
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Praxis, die von zwei oder mehreren Ärzten oder Ärztinnen gemeinsam unterhalten wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arzt Partner Schein Schottdorf betreiben kardiologisch onkologisch ärztlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemeinschaftspraxis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So richtig glücklich machte sie die Arbeit in einer Gemeinschaftspraxis nicht.
Die Welt, 17.04.2004
Jeder in der Gemeinschaftspraxis erhält 1200 Mark netto im Monat.
Die Zeit, 27.06.1980, Nr. 27
Solange die beiden eine Gemeinschaftspraxis hatten, rechneten sie auch gemeinsam ab.
Süddeutsche Zeitung, 28.02.1998
Er arbeitet nicht weit von der Gedächtniskirche in einer Gemeinschaftspraxis.
Der Tagesspiegel, 08.01.2003
Veterinärmedizinische Einrichtungen in den Kreisen sind die staatlichen Tierarztpraxen, die tierärztlichen Gemeinschaftspraxen und die Betriebstierarztpraxen.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 51
Zitationshilfe
„Gemeinschaftspraxis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemeinschaftspraxis>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeinschaftspolitik
Gemeinschaftsorgan
Gemeinschaftsordnung
Gemeinschaftsmarke
Gemeinschaftsleistung
Gemeinschaftsproduktion
Gemeinschaftsprojekt
Gemeinschaftsraum
Gemeinschaftsrecht
gemeinschaftsrechtlich