Gemischtware, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gemischtware · Nominativ Plural: Gemischtwaren · wird meist im Plural verwendet
Worttrennung Ge-mischt-wa-re
Wortzerlegung  gemischt Ware
Wortbildung  mit ›Gemischtware‹ als Erstglied: Gemischtwarenhandlung · Gemischtwarenladen
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
verschiedene Waren des täglichen Bedarfs
Beispiele:
In den Gängen zwischen den Wohnungen verkaufen Menschen auf wackligen Tischchen Gemischtwaren. [Spiegel, 27.04.2016 (online)]
Nahe der Zollabfertigungshalle gibt es unzählige kleinster Geschäfte mit Gemischtwaren für den kleinen Geldbeutel. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.12.2006]
Der Vater ging mit Gemischtwaren und Tuchen hausieren, weil Juden ein Gewerbebetrieb oder die Landwirtschaft verwehrt war. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.2003]
Er arbeitet als Einzelhändler für rauscherzeugende Gemischtwaren, und als solcher ist er eine winzige Übersetzung im Getriebe des internationalen Drogenhandels. [Die Welt, 18.03.1999]
Doch abgesehen von Libro – mit zweihundert Medienläden und einem Angebot von Gedrucktem bis zu Gemischtwaren in ganz Österreich –, steht der dortige Buchhandel offenbar geschlossen hinter der Preisbindung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.06.1996]
2.
bildlich gemischtes Angebot (ohne erkennbare Ordnung)
Beispiele:
Glücklos waren die Bemühungen [des Theaters], mehr anzubieten als einen Spielplan voller Gemischtwaren. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001]
Wo auf der Platte Geigen, singende Sägen und weitere psychedelische Gemischtwaren einen merkwürdig bizarren Klangrahmen bilden, da wurde live auf das Ur‑Instrument der Rockmusik zurückgegriffen: Mercury Rev waren an diesem Abend eine Gitarrenband. [Berliner Zeitung, 29.01.1999]
Literarische Gemischtwaren für intelligente Leser, die sachkundig und originell über Kinder und Kinderbücher informiert werden wollen. [Die Zeit, 29.11.1985]
Vom Scheitern ihres einleuchtenden Planes verwirrt, haben die Baden‑Badener die eingegangene Gemischtware zudem nicht chronologisch, sondern nach Richtungen geordnet. Und so könnte die Ausstellung auch »Ausgewählte Aspekte der deutschen Kunst seit 1960« heißen. [Die Zeit, 12.08.1977, Nr. 33] ungewöhnl. Sg.

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Gemischtware“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gemischtware>, abgerufen am 28.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gemischtsprachig
gemischt
Gemisch
Geminus
geminieren
Gemischtwarenhandlung
Gemischtwarenladen
gemischtwirtschaftlich
gemittelt
Gemme