Genehmigung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Genehmigung · Nominativ Plural: Genehmigungen
Aussprache 
Worttrennung Ge-neh-mi-gung
eWDG

Bedeutung

Zustimmung, Erlaubnis
Beispiele:
die Genehmigung besitzen, einholen, erhalten, erteilen, geben, verweigern
sich [Dativ] die Genehmigung verschaffen
wir haben die Genehmigung zur Einreise, zur Eröffnung eines Gewerbes, Ausschanks
eine mündliche, offizielle, polizeiliche, private, schriftliche Genehmigung
die Genehmigung der Polizei, Aufsichtsbehörde, des Ministeriums
etw. mit, ohne Genehmigung tun
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

genehm · genehmigen · Genehmigung
genehm Adj. ‘angenehm, willkommen’. Zu ahd. nāmi (9. Jh.), Verbaladj. zu dem unter nehmen (s. d.) angeführten Verb, also eigentlich ‘was zu nehmen ist, annehmbar’, tritt präfigiertes ahd. gināmi (Hs. 12. Jh.), mhd. genæme, (md.) genēme (s. auch angenehm). genehmigen Vb. ‘erlauben, bewilligen’ (18. Jh.), für älteres (für) genehm halten; vielleicht amtssprachliche Verdeutschung von frz. agréer. Genehmigung f. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Approbation · Billigung · Genehmigung · Zulassung
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (der) Herr Doktor (respektvoll)  männl. · (die) Frau Doktor  weibl. · Arzt  männl. · Doktor  männl. · Doktorin  weibl. · Halbgöttin in Weiß  weibl., scherzhaft · Heilkundiger  männl. · Heilkünstler  ironisierend · Medicus  lat. · Mediziner  männl. · Medizinerin  weibl. · Ärztin  weibl. · (der) Onkel Doktor  ugs., Kindersprache, männl. · Doc  ugs., engl. · Halbgott in Weiß  ugs., männl., scherzhaft · Humanmediziner  fachspr. · Medikus  geh. · Weißkittel  ugs.
Synonymgruppe
Befugnis · Berechtigung · Bevollmächtigung · Billigung · Einwilligung · Ermächtigung · Genehmigung · Lizenz · Recht · Zulassung  ●  Erlaubnis  Hauptform · Segen  fig. · Absegnung  ugs. · Autorisation  geh. · Autorisierung  geh. · Konzession  fachspr. · Okay  ugs. · Placet  geh., bildungssprachlich · Plazet  geh., bildungssprachlich
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Erlauben · Einwilligung · Erlaubnis · Genehmigungsverfahren · Zulassung · Zulassungsverfahren · Zustimmung  ●  Bewilligung  Amtsdeutsch · Einverständniserklärung  Amtsdeutsch · Erlaubniserteilung  Amtsdeutsch, Hauptform · Genehmigung  Amtsdeutsch · Gestattung  Amtsdeutsch, juristisch
Synonymgruppe
(schriftliche) Genehmigung (zu) · ...genehmigung  ●  ...gestattung  Amtsdeutsch, juristisch

Typische Verbindungen zu ›Genehmigung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Genehmigung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Genehmigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Ihrer Genehmigung werde ich jetzt zur nächsten Frage übergehen. [o. A.: Einhundertsechsundzwanzigster Tag. Freitag, 10. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3387]
Ich habe nur einmal eine japanische Übersetzung vorgelegt bekommen, ohne daß ich mich entsinnen könnte, dazu eine Genehmigung erteilt zu haben. [o. A.: Einhundertneunter Tag. Dienstag, 16, April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6508]
Das kann ich nicht, dafür müßte ich erst eine Genehmigung erhalten. [Der Spiegel, 18.11.1991]
Wer jedoch zwei Zimmer vermietete, erhielt die Genehmigung ohne weiteres. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Nicht wenige von uns würde eine solche Genehmigung beträchtlich aufheitern. [Die Zeit, 20.05.1999, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Genehmigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Genehmigung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genealogie
Genealoge
Gene
Gendoping
Gendiagnostik
Genehmigungsbehörde
Genehmigungspflicht
Genehmigungspraxis
Genehmigungsverfahren
Genehmigungsvermerk