Generalist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-ne-ra-list
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der in seinen Interessen nicht auf ein bestimmtes Gebiet festgelegt ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Alleskönner · ↗Allrounder · Generalist · ↗Multitalent · Tausendsasa · ↗Tausendsassa · ↗Universalgenie · ↗Universaltalent  ●  ↗(unsere) Geheimwaffe  ugs., fig. · ↗(unsere) Wunderwaffe  ugs., scherzhaft, fig. · ↗(wahrer) Wunderknabe  ugs. · Allround-Dilettant (scherzh.-iron.)  ugs. · ↗Allzweckwaffe  ugs., scherzhaft, fig. · ↗Hansdampf in allen Gassen  ugs. · Wunderwuzzi  ugs., österr. · kann alles, aber nichts richtig  ugs., sarkastisch
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Generalist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Generalist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Generalist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wird in gleicher Weise für die "Bildung" der "heiß begehrten Generalisten" gelten müssen.
Der Tagesspiegel, 30.12.1999
Berater braucht der Generalist nur so lange, wie er nicht anerkannt ist.
Die Zeit, 03.01.1997, Nr. 2
Als politischer Generalist hätte Jung genausogut das Landwirtschaftsministerium nehmen können.
Die Welt, 18.10.2005
Berufsbegleitend möchte die Akademie Generalisten und Amateure ohne Abschluss ansprechen.
C't, 2000, Nr. 12
Ihre Neigung zum Generalisten läßt sich durch Fragen im Psycho-Test bedingt feststellen.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 129
Zitationshilfe
„Generalist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Generalist>, abgerufen am 26.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Generalisierung
generalisiert
generalisieren
Generalisierbarkeit
generalisierbar
Generalität
generaliter
Generalkapitel
Generalklausel
Generalkommando