Generalplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Generalplan(e)s · Nominativ Plural: Generalpläne
WorttrennungGe-ne-ral-plan (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vertreibung aufstellen entwerfen erarbeiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Generalplan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das eigentliche Ziel des „Großgermanischen Reiches“ fand seinen Ausdruck im „Generalplan Ost“.
Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13
Dem einzelnen Opfer dieser Vertreibungen kann nicht der "Generalplan Ost", kann nicht Auschwitz entgegengehalten werden.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2002
Der im Reichssicherheitshauptamt entwickelte "Generalplan Ost" sah die Beseitigung von bis zu 31 Millionen "rassisch unerwünschter" Menschen vor.
Der Tagesspiegel, 20.06.2001
Der Generalplan für Moskau 1935 ist auch der Triumph Petersburgs in Moskau.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 78
Folglich beteiligten sich auch verschiedene »Ostforscher« an der ideologischen Vorbereitung und Durchführung des Ostfeldzuges und an der Ausarbeitung des Generalplans Ost.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - O. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 24468
Zitationshilfe
„Generalplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Generalplan>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Generalpause
Generalpardon
Generaloberst
Generalobere
Generalnenner
Generalprävention
generalpräventiv
Generalprobe
Generalprofos
Generalprojektant