Generalsanierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Generalsanierung · Nominativ Plural: Generalsanierungen
Aussprache
WorttrennungGe-ne-ral-sa-nie-rung
Wortzerlegunggeneral-Sanierung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschluß Altbau Baubetreuung Gebäude Haus Museumsinsel Nationalgalerie Neubau Objektmanagement Schloß Schulgebäude Umbau Zug abschließen anstehen anstehend begonnen dauernd erforderlich fällig geplant notwendig nötig teuer unterziehen unumgänglich verschieben überfällig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Generalsanierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frage: Ein Problem, das Sie unerledigt hinterlassen müssen, ist die Generalsanierung des Hauses.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
Drei von vier Flügeln des Baus stehen leer, für eine Generalsanierung fehlte das Geld.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1998
Zur Generalsanierung wären nach den ersten Schätzungen 20 Millionen Mark nötig.
Die Zeit, 08.06.1973, Nr. 24
Die seit 1996 laufende Generalsanierung für das DHM soll im nächsten Jahr beendet sein.
Der Tagesspiegel, 07.04.2001
Eine technische Runderneuerung sei nur im Zuge einer Generalsanierung sinnvoll.
Die Welt, 02.10.2002
Zitationshilfe
„Generalsanierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Generalsanierung>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Generalresident
Generalrepräsentanz
Generalreparatur
Generalreinigung
Generalreglement
Generalschlüssel
Generalsekretär
Generalsekretariat
Generalsekretärin
Generalsrang