Generalstaatsanwalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ge-ne-ral-staats-an-walt
Wortzerlegung general-Staatsanwalt
eWDG, 1967

Bedeutung

oberster Staatsanwalt
Beispiel:
der Generalstaatsanwalt des Landes Hessen

Typische Verbindungen zu ›Generalstaatsanwalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Generalstaatsanwalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Generalstaatsanwalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frage des Notwehrrechts erörterte der Generalstaatsanwalt gestern nur sehr vorsichtig.
Der Tagesspiegel, 04.03.1999
Er sieht die Versammlung vor sich in der liberalen Tradition eines früheren Generalstaatsanwaltes, und die Versammlung dankt es ihm artig.
konkret, 1985
Daher wirkten viele vom Generalstaatsanwalt behauptete Tatsachen irreal und schemenhaft.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6679
Mehrere Male waren auch der Justizminister und der Generalstaatsanwalt anwesend.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4046
Die Aufgaben eines Generalstaatsanwaltes können von ihm persönlich oder von einer oder mehreren von ihm bevollmächtigten Personen ausgeübt werden.
o. A.: Materialien und Dokumente. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 244
Zitationshilfe
„Generalstaatsanwalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Generalstaatsanwalt>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Generalsstreifen
Generalsrang
Generalsekretärin
Generalsekretariat
Generalsekretär
Generalstaatsanwaltschaft
Generalstab
Generalstabchef
Generalstäbler
Generalstabsakademie