Generationsunterschied

WorttrennungGe-ne-ra-ti-ons-un-ter-schied
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Unterschied in der Denk- u. Lebensweise von Angehörigen verschiedener Generationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch das Zusammentreffen verschiedener Kulturen ist dieser Generationsunterschied viel schwieriger auszumachen.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2004
Der sei doch inzwischen auch schon "fast sechzig", zelebriert der Vierzigjährige den effektvoll vergrößerten Generationsunterschied.
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
Ich werde ihn nicht als Generationsunterschied begreifen, ich würde sagen, es sind verschiedene Grunderfahrungen.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.2001
Auf Grund der Generationsunterschiede stellen sich natürlich auch hier Veränderungen ein.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 11
Auf dem Spielfeld freilich kommt der Generationsunterschied nicht zum Tragen.
Die Welt, 22.10.2004
Zitationshilfe
„Generationsunterschied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Generationsunterschied>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
generationsübergreifend
generationsspezifisch
Generationsroman
generationsmäßig
Generationskonflikt
Generationswechsel
generativ
Generativist
Generativität
Generator