Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Gencode, der

Die Schreibung mit Bindestrich Gen-Code findet sich in den Textsammlungen des DWDS häufig belegt, entspricht aber nicht den Grundregeln der amtlichen Rechtschreibung (§37). Die ergänzende Regel §45 (1) lässt jedoch eine Bindestrichschreibung in den besonderen Fällen zu, bei denen einzelne Bestandteile hervorgehoben werden sollen, wie etwa auch bei Kann‑Bestimmung, Ich‑Erzählung, Soll‑Stärke oder Ähnlichem.
Alternative Schreibung Genkode
Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gencodes · Nominativ Plural: Gencodes
Aussprache [ˈgeːnkoːt] · [ˈgeːnkɔʊ̯d]
Worttrennung Gen-code ● Gen-kode
Wortzerlegung GenCode
Ungültige Schreibungen Gen-Code, Gen-Kode
Rechtschreibregeln § 32 (2)

Verwendungsbeispiele für ›Gencode‹, ›Genkode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch fortschreitende Entschlüsselung des menschlichen Gencodes werden bisher unbekannte Gene entdeckt.
Die Welt, 10.03.1999
Damit lassen sich wie aus einem Gencode immer neue Plots generieren und die Dichte der Binnenbezüge im Werk steigern.
Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30
Es ist in ihrem Gencode festgelegt und zeichnet sie vor allen anderen Völkern der menschlichen Rasse aus.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.1999
Natürlich wußte er, daß ich den Gencode von Hübners Lieferanten haben wollte.
C't, 1995, Nr. 10
Noch untersuchen Spezialisten am neugegründeten Astrobiologischen Zentrum in Cardiff den Gencode.
Bild, 25.11.2000
Zitationshilfe
„Gencode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gencode>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geniza
Genius
Genitivus
Genitivobjekt
Genitivkompositum
genkritisch
Genlabor
Genlaboratorium
Genmais
Genmanipulation