Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Genomforschung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Genomforschung · Nominativ Plural: Genomforschungen
Aussprache 
Worttrennung Ge-nom-for-schung
Wortzerlegung Genom Forschung

Typische Verbindungen zu ›Genomforschung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Genomforschung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Genomforschung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im letzten Jahr sind in einer weltweiten Entwicklung die neuen Erkenntnisse in der Genomforschung dazugekommen. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.2001]
In der systematisch angelegten Genomforschung braucht man größere leistungsstarke Einheiten. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2001]
Aber mittlerweile seien andere Gebiete wie die Genomforschung stärker ins öffentliche Interesse geraten. [Der Tagesspiegel, 24.09.2004]
In der Stadt befindet sich etwa ein Drittel der deutschen Genomforschung. [Der Tagesspiegel, 20.12.2001]
Die Genomforschung ist eine ganz andere Art der Wissenschaft als die normale Biologie. [Der Tagesspiegel, 03.01.2001]
Zitationshilfe
„Genomforschung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Genomforschung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genomanalyse
Genom
Gennahrung
Genmutation
Genmilch
Genomik
Genommutation
Genosse
Genossenschaft
Genossenschafter