Genossenschaftsmitglied, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-nos-sen-schafts-mit-glied (computergeneriert)
WortzerlegungGenossenschaftMitglied
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Genossenschaftsmitglieder wählten den neuen Vorstand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angestellte Arbeiter Mieter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Genossenschaftsmitglied‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viel höher liegt außerdem die Zahl der neu gewonnenen Genossenschaftsmitglieder.
Die Zeit, 23.04.2012, Nr. 17
Auch für die Genossenschaftsmitglieder hätte es schlechter kaum laufen können.
Die Welt, 23.12.2004
Wie sie weiter sagte, stamme die Idee von den Genossenschaftsmitgliedern selbst.
Der Tagesspiegel, 10.01.2001
Das E. der Genossenschaftsmitglieder und der Selbständigen läßt sich getrennt nur bis 1970 nachweisen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - E. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22300
Bezweckt werde mit diesem Paket eine erhöhte Initiative an der Basis und die größere Einflußnahme der Genossenschaftsmitglieder auf die Leitung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Zitationshilfe
„Genossenschaftsmitglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Genossenschaftsmitglied>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
genossenschaftseigen
Genossenschaftsbewegung
Genossenschaftsbauer
Genossenschaftsbank
Genossenschaftsanteil
Genossenschaftsverband
Genossenschaftsversammlung
Genossenschaftswesen
Genossin
Genotyp