Gentleman, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gentlemans · Nominativ Plural: Gentlemen
Aussprache
WorttrennungGen-tle-man (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Mann mit Charakter und vollendeten Manieren
Beispiele:
ein perfekter Gentleman
er ist ein wirklicher Gentleman!
wie ein Gentleman auftreten, aussehen
sich wie ein Gentleman benehmen, verhalten
von Kopf bis Fuß ein Gentleman sein
ein Gentlemen's Agreement (= Übereinkommen auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gentleman · gentlemanlike
Gentleman m. ‘Mann von Charakter, Bildung und vollendeten Umgangsformen’ ist Übernahme von engl. gentleman, das bereits seit dem 14./15. Jh. diese allgemeinere Bedeutung aufweist, ursprünglich jedoch (als Übersetzung von afrz. gentil ome, frz. gentilhomme ‘Edelmann’) Ehrentitel für dem niederen Adel entstammende, dann auch für bürgerliche Angehörige der Oberschicht ist; engl. gentle ‘vornehm, edel, höflich, gütig’ beruht auf afrz. gentil ‘adlig, edel, anmutig’ (vgl. frz. gentil ‘hübsch, nett’), dieses wiederum auf lat. gentīlis ‘zum Geschlecht, Sippenverband gehörig’, einer Ableitung von lat. gēns ‘Geschlecht, Sippenverband, Volk’ (s. ↗Gentilgesellschaft). Das engl. Substantiv, bis heute seinen fremden Charakter bewahrend (Plur. Gentlemen), erscheint in dt. Texten zunächst mit Bezug auf englische Verhältnisse, so vereinzelt seit Fischart (1590), häufiger im ausgehenden 18. Jh. Von den 30er Jahren des 19. Jhs. an wird es im Dt. zum gängigen Ausdruck für den männlichen Idealtypus der damaligen Gesellschaft (entsprechend älteren Persönlichkeitsidealen wie ↗Weltmann, ↗Kavalier, ↗Biedermann, s. d.). Zur Fügung Gentleman’s Agreement s. ↗Agreement. gentlemanlike Adj. und Adv. ‘nach Art eines Gentlemans, hochanständig’. Das gleichlautende engl. Wort wird seit Ende des 18. Jhs. öfter in dt. Kontexte übernommen; Eindeutschungsversuche wie gentlemanlich, gentlemännisch (19. Jh.) bleiben Gelegenheitsbildungen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ehrenmann · Gentleman · ↗Kavalier · ↗Weltmann · feiner Herr  ●  ↗Gentilhomme  veraltet · Mann von Welt  ugs. · ↗Seigneur  geh.
Oberbegriffe
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charmeur Dandy Frack Kavalier Lady Manier Melone Nadelstreifen Offizier Rabauke Schurke Smoking außergewöhnlich benehmen distinguiert echt ehrenwert englisch ergraut formvollendet gebildet gekleidet grauhaarig kultiviert perfekt smart soigniert viktorianisch vollendet weißhaarig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gentleman‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er stand seinen Mann, er sagte, es war ein dummer Fehler, aber er verhielt sich wie ein wirklicher Gentleman.
Die Welt, 08.07.2002
Ist es für Gentlemen wie Sie dadurch schwieriger geworden, Frauen in die Mäntel zu helfen?
Der Tagesspiegel, 23.12.1999
Er erschuf einen schottischen Gentleman mit Zylinder, rot befrackt, selbstsicher grüßend und zielstrebig auftretend.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 79
Man muß seinen Nächsten so lange als Gentleman behandeln, bis er sich als Lump erwiesen hat.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3013
Der Name Arya ist geblieben als Ausdruck für das »Vornehme«, den »Gentleman«.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. II, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 116
Zitationshilfe
„Gentleman“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gentleman>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gentilorganisation
Gentilordnung
Gentilhomme
Gentilgesellschaft
Gentilen
gentlemanlike
gentoxisch
Gentransfer
gentrifizieren
Gentrifizierung