Dieser Artikel wird demnächst von der Redaktion des DWDS weiter ausgearbeitet.

Gentrifizierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gentrifizierung · Nominativ Plural: Gentrifizierungen
WorttrennungGen-tri-fi-zie-rung · Gent-ri-fi-zie-rung
Wortzerlegunggentrifizieren-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufwertung (Wohnbezirk) · ↗Gentrifikation  ●  Gentrifizierung  Hauptform · Yuppisierung  ugs.
Assoziationen
  • Luxusmodernisierung
Antonyme
  • Verslumung  Hauptform

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Gentrifizierung der Städte bedeutet oftmals auch die Vertreibung der Alten aus den Innenstadtlagen.
Die Zeit, 19.07.2013, Nr. 30
Aus ihren Beobachtungen entwickelt Lang die These von der "symbolischen Gentrifizierung".
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1999
An das Reizwort Gentrifizierung wagt man sich hier derzeit noch nicht zu denken.
Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42
Bei der Abschlussbesprechung zur Glockenbach-Exkursion diskutieren die Berlin-Münchner Geographiestudenten das Thema "Gentrifizierung ” an einer Tischtennisplatte.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.2004
Verordnung kappt Mietobergrenzen bei 2,90 bis 5,43 Euro / Quadratmeter - Gentrifizierung befürchtet
Die Welt, 26.02.2003
Zitationshilfe
„Gentrifizierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gentrifizierung>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gentrifizieren
Gentrifikation
Gentransfer
gentoxisch
gentlemanlike
Gentry
Genuakord
Genuasamt
genug
Genüge