Genussgift

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-nuss-gift (computergeneriert)
Ungültige SchreibungGenußgift
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

der Gesundheit schadendes Genussmittel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkohol

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Genußgift‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sollten Auskunft über ihre Erwartung geben, zukünftig dem Genußgift widerstehen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.1994
Noch bedenklicher sind die durch den übermäßigen Verbrauch von Genussgiften hervorgerufenen Gesundheitsschädigungen.
o. A.: Ansprachen von Alfred Rosenberg, Erich Hilgenfeldt und Gerhard Wagner auf dem Reichsparteitag der NSDAP, 07.09.1938
Vor allem wegen ihres hohen Nährwertes und der damit verbundenen Fettsucht kann sie zum Genußgift werden.
Die Zeit, 10.11.1989, Nr. 46
Genussgifte, Süchte, schlechte Ernährung, Schlafmangel und übertriebene sportliche Aktivitäten schwächten den Körper.
Der Tagesspiegel, 02.12.2001
Entzündungen der Gehörnerven, die durch Arznei und Genußgifte oder durch infektiöse Einwirkung entstehen, erfordern ebenfalls energische Schwitzanwendungen, Obstkur, vegetarische Kost, Darmregelung, Meidung aller Gifte.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 941
Zitationshilfe
„Genussgift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Genussgift>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genussgier
genussfroh
genußfreudig
genussfähig
Genuss-süchtig
genüßlich
Genüssling
Genussmensch
Genussmittel
Genußmittelindustrie