Genussmensch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Genussmenschen · Nominativ Plural: Genussmenschen
Aussprache 
Worttrennung Ge-nuss-mensch
Wortzerlegung Genuss Mensch1
Ungültige Schreibung Genußmensch
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG und DWDS

Bedeutung

Mensch, der sich gern Genüssen hingibt
Beispiel:
Luther, der Genussmensch, schätzte nicht nur Bratheringe und das Bier, das Katharina von Bora ihm persönlich braute, sondern auch und vor allem die Musik. [Welt am Sonntag, 25.12.2016, Nr. 52]DWDS

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Feinschmecker · Genießer · Genussmensch · Gourmet · verwöhnter Gaumen  ●  Feinspitz  österr., salopp
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Genießer · Genussmensch · Hedonist · Lebenskünstler  ●  Epikureer  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Genießerin · Genussmensch · Hedonistin · Lebedame  ●  Partyluder  abwertend

Typische Verbindungen zu ›Genussmensch‹ (berechnet)

bekennend schreiben

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Genussmensch‹ und ›Genußmensch‹.

Zitationshilfe
„Genussmensch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Genussmensch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genussgift
Genussgier
Genuss-süchtig
Genuss-Sucht
Genuss-Specht
Genussmittel
Genussmittelindustrie
Genussrecht
Genussschein
Genussspecht