Genussrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Genussrecht(e)s · Nominativ Plural: Genussrechte
WorttrennungGe-nuss-recht
WortzerlegungGenussRecht
Ungültige SchreibungGenußrecht
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe Beteiligung Inhaber Kredit Verbindlichkeit ausgeben umwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Genussrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei sollten diese Forderungen in Höhe von 2500 DM gegen je ein Genußrecht eintauschen können.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.1994
Ein Genussrecht verbrieft ein zeitlich befristetes Darlehen, Anleger werden also nicht wie mit einer Aktie Anteilseigner des Unternehmens.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.2004
Er kommt zu dem Schluß, daß bei dem heutigen Zinsniveau das Bertelsmann Genußrecht durch die Spekulation überbewertet ist.
Die Zeit, 25.10.1985, Nr. 44
Zitationshilfe
„Genussrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Genussrecht>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genußmittelindustrie
Genußmittel
Genußmensch
Genüssling
genüßlich
genußreich
Genussschein
Genussspecht
Genusssucht
genußsüchtig