Gepäckraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gepäckraum(e)s · Nominativ Plural: Gepäckräume
WorttrennungGe-päck-raum (computergeneriert)
WortzerlegungGepäckRaum

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bus Flugzeug Koffer Kombi Liter Maschine Passagier Sitz Volumen Wagen Zugang erweitern fassen fassend geräumig großzügig passen reichen riesig schlucken variabel vergrößern verstauen verstecken vorder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gepäckraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der Gepäckraum ist bei dem Bayern mit 445 l am kleinsten.
Bild, 21.11.2000
Kurzerhand stahl er aus dem Gepäckraum eines Busses einen Rucksack.
Süddeutsche Zeitung, 16.02.1999
Auf einem Bauernhof in Holstein war mir ein zappelnder Sack in den Gepäckraum gelegt worden.
Die Zeit, 30.11.1979, Nr. 49
Die Verdeckhülle kann zusammengelegt in einem der Gepäckräume untergebracht werden.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 18
Am Sonntag und auf Reisen hat man in dem gleichen Modell Platz für die ganze Familie mit reichlichem Gepäckraum für Koffer, Zelt und sonstige Camping-Gerätschaften.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 299
Zitationshilfe
„Gepäckraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gepäckraum>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gepäcknetz
Gepäckmarsch
Gepäckkontrolle
Gepäckkarren
Gepäckgiebel
Gepäckrevision
Gepäckschalter
Gepäckschein
Gepäckspinne
Gepäckständer