Gerätschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gerätschaft · Nominativ Plural: Gerätschaften
Aussprache
WorttrennungGe-rät-schaft (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
nur im Singular
veraltend Hausrat
Beispiel:
ein paar Stühle, und ein Brett, auf dem schwarze Brote lagen, und ein Topf mit Milch stand: das war die ganze Gerätschaft [Stifter3,193]
2.
nur im Plural
Haushaltsgegenstände, Ausrüstungsgegenstände, Werkzeuge
Beispiele:
alte, neue, kleine, eiserne Gerätschaften
Rostige Waffen und Gerätschaften, schwarze zerrissene Ölgemälde bekleideten die Eingangspforten [G. KellerGr. Heinrich4,49]
weil ich der Gerätschaften entblößt war, ein Gewehr instand und rein zu erhalten [Chamisso3,111]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gerät · Gerätschaft
Gerät n. ‘Ausrüstungs-, Gebrauchsgegenstand, Apparat, Werkzeug’, ahd. girāti ‘Rat, Beratung, Entschluß, Geheimnis’ (8. Jh.), mhd. geræte, (md.) gerēte, gerēde ‘Beratung, Überlegung, Vorsorge, Ausrüstung’ (md. auch ‘Hausrat’), asächs. girādi ‘Vorteil’, mnd. gerēde, rēde ‘Überlegung, Rat, Ausrüstung’, gerāde ‘Rat, Ausrüstung, fahrende Habe der Frau’ ist Kollektivum zu dem unter ↗Rat (s. d.) dargestellten Substantiv. Aus dessen frühen Bedeutungen ‘Mittel für den Lebensunterhalt’ und ‘Versorgung, Vorsorge’, die in ↗Hausrat, ↗Vorrat, ↗Unrat (s. d.) sowie in ↗Heirat (s. d.) weiterleben, erklärt sich die zuerst mhd. und mnd. bezeugte Verwendung ‘Ausrüstung’, die sich im Nhd. durchsetzt (frühnhd. häufig ‘Hausrat, Wäsche, Kleidung’). Dabei bewahrt Geräte (seit dem 15. Jh. daneben in der heute allein geltenden Form Gerät) bis ins 19. Jh. seinen kollektiven Sinn, bezeichnet aber vom 18. Jh. an, dem gegenwärtigen Gebrauch entsprechend, auch den zu einer bestimmten Ausrüstung gehörenden einzelnen Gegenstand. Gerätschaft f. ‘Hausrat, Ausrüstung’ (Anfang 16. Jh., vgl. gleichbed. mnd. gerātschop); jetzt nur noch im Plur. Gerätschaften ‘Ausrüstungsgegenstände, Geräte’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Apparatur · ↗Ausrüstung · ↗Ausstattung · ↗Beschaffung · ↗Equipment · Gerätschaft · ↗Rüstzeug · Utensilien · ↗Zurüstung  ●  ↗Gadget  engl.
Unterbegriffe
Technik
Synonymgruppe
Apparat · ↗Apparatur · ↗Gerät · Gerätschaft · ↗Vorrichtung
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Gerätschaft · ↗Instrument  ●  ↗Werkzeug  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Computerkomponente · Gerätschaft · ↗Hardware
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Festplattenverbund · RAID

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gefäß Geschirr Möbel Pfanne Räumlichkeit Schmuck Topf Tracht Vieh Vorrichtung Werkzeug altmodisch analog angeboten ausgedient ausrangiert ausrüsten bäuerlich divers elektrisch elektronisch hantieren landwirtschaftlich liturgisch medizinisch sonstig sperrig technisch veraltet verwendet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerätschaft‹.

Zitationshilfe
„Gerätschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerätschaft>, abgerufen am 20.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geratewohl
Gerätewart
Gerätewagen
Geräteturnen
Gerätetreiber
Gerätsicherung
Geratter
Gerätturnen
Geraufe
geraum