Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geräuschminderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ge-räusch-min-de-rung
Wortzerlegung Geräusch1 Minderung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Minderung des Geräuschpegels

Verwendungsbeispiele für ›Geräuschminderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die dadurch übertragenen Vibrationen machen die Geräuschminderung durch die Lüfterregelung wieder wett. [C't, 1990, Nr. 1]
Neben einer Senkung der Luftbelastung und einer Geräuschminderung soll dies auch den Verwaltungshaushalt entlasten. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.1995]
Im Spätsommer wird unser deutscher Partner MTU eine Reihe von Maßnahmen zur Geräuschminderung und Performance‑Verbesserung prüfen. [Die Welt, 16.06.2003]
Eine erhebliche Geräuschminderung, so betonen etliche Verkehrsexperten, wird nur durch weniger Individual‑ und mehr öffentlichen Verkehr zu erreichen sein. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.1995]
Der Schlüsselschalter verhindert Schreib‑ und Lesezugriffe und verhilft so nebenbei zur Geräuschminderung. [C't, 1991, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Geräuschminderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ger%C3%A4uschminderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geräuschmesser
Geräuschmaschine
Geräuschlosigkeit
Geräuschlaut
Geräuschkulisse
Geräuschmine
Geräuschpegel
Geräuschteppich
Geräusper
Geröchel