Geröll, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geröll(e)s · Nominativ Plural: Gerölle
Aussprache 
Worttrennung Ge-röll (computergeneriert)
Grundform rollen
Wortbildung  mit ›Geröll‹ als Erstglied: ↗Geröllblock · ↗Geröllhalde · ↗Geröllwüste
 ·  mit ›Geröll‹ als Letztglied: ↗Felsengeröll · ↗Felsengeröll · ↗Felsgeröll · ↗Felsgeröll
 ·  mit ›Geröll‹ als Grundform: ↗geröllig
eWDG, 1967

Bedeutung

Bruchstücke vom Gestein
Beispiele:
das Geröll am Fuße des Berges, am Boden des Flusses, Baches
Geröll hat sich abgelagert
über das Geröll klettern
wie unter ihren Füßen das Geröll sich löst und zwischen den Klippen fortpoltert [ Storm2,42]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Geröll n. ‘an Berghängen, in fließenden Gewässern abgelagertes (gleichsam „angerolltes“) Gestein’, Kollektivbildung (18. Jh.) zu ↗rollen (s. d.). Älter Gerüll(e) ‘loses nachrollendes Gestein’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Geröll · ↗Geschiebe

Typische Verbindungen zu ›Geröll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geröll‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geröll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich hat man gerade eine Gruppe weitab durchs Geröll schlittern sehen.
Die Zeit, 01.05.2012, Nr. 18
Mit sanften genauen Bewegungen staubt er das Geröll ab in den Bergen.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1994
Der Mann bedeutete ihm, er solle ihm helfen, den Wagen über das Geröll zu heben.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 235
Als er den Wald hinter sich hatte und der Pfad steiler wurde, erklomm er einen von Geröll überschütteten Hang.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 398
Während ich durch das Geröll kletterte, prüfte ich mich, ob es mich danach verlangte, in die Stadt zu kommen.
Hermlin, Stephan: Die Zeit der Gemeinsamkeit, Berlin: Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller 1951, S. 165
Zitationshilfe
„Geröll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ger%C3%B6ll>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerohygiene
Geroderma
Gerödel
Geröchel
Gerneklug
Geröll-Lawine
Geröllblock
Geröllhalde
geröllig
Gerölllawine