Geröllwüste, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geröllwüste · Nominativ Plural: Geröllwüsten
WorttrennungGe-röll-wüs-te
WortzerlegungGeröllWüste

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man kann sich kaum vorstellen, dass sie in so einer Geröllwüste überleben können.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.2001
Starke Strahler an provisorischen Lichtmasten tauchten die Geröllwüste in kaltes weißes Licht.
Die Welt, 08.03.2002
Im neuen Raumanzug prescht ein Wissenschaftler auf einem Vierrad-Bike durch die Geröllwüste.
Bild, 30.08.2000
In der felsigen Geröllwüste wuchsen bisweilen auf kleinen Feldern Olivenbäume und Kürbis.
Die Zeit, 24.06.1983, Nr. 26
Die bunten Wimpel, die nach lamaistisch-buddhistischem Glauben mit jedem Windzug den Religionsgründer preisen, sind die einzigen Farbflecken in der braunen Geröllwüste.
Der Spiegel, 23.02.1987
Zitationshilfe
„Geröllwüste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geröllwüste>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerölllawine
geröllig
Geröllhalde
Geröllblock
Geröllawine
Geront
Gerontokratie
gerontokratisch
Gerontologie
Geröstete