Gerüstbauer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gerüstbauers · Nominativ Plural: Gerüstbauer
Worttrennung Ge-rüst-bau-er
Wortzerlegung Gerüstbauen1-er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der (Bau-)‍Gerüste errichtet

Typische Verbindungen zu ›Gerüstbauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerüstbauer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gerüstbauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Täter, ein schwergewichtiger Gerüstbauer, zeigte sich zunächst ganz ungalant.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2004
Der stieß den Gerüstbauer aus dem Fenster im ersten Stock.
Bild, 16.05.2002
Statistisch gesehen gibt es kaum gefährlichere Jobs, wie etwa Gerüstbauer.
Der Tagesspiegel, 16.08.2000
Mit einem neuen Gerüstbauer steht der Vertrag kurz vor dem Abschluss.
Die Welt, 05.03.2001
Für die rund 30000 Gerüstbauer in Deutschland gibt es künftig einen bundesweiten Mindestlohn.
Die Zeit, 01.08.2011 (online)
Zitationshilfe
„Gerüstbauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ger%C3%BCstbauer>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerüstbau
Gerüst
Gerusie
Gerusia
Gerundivum
Gerüstebau
Gerüster
Gerüttel
gerüttelt
Gervais