Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gerbung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ger-bung (computergeneriert)
Wortzerlegung gerben -ung

Verwendungsbeispiele für ›Gerbung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Häute werden anschließend über die Gerbung haltbar gemacht und verkauft. [Die Welt, 12.02.2005]
Er hat das tote Tier gebalgt und vor der Gerbung in Wasser eingelegt. [Die Zeit, 08.07.2002, Nr. 27]
Eine wirklich gute Gerbung von Fellen kann nur der Fachmann (Kürschner) besorgen. [o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 112]
Die Gerbung mit Chrom macht das Leder, aufgrund der komplizierten Vernetzung mit dem Hauteiweiß, widerstandsfähiger und weicher als mit anderen Verfahren behandeltes Leder. [Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50]
Zitationshilfe
„Gerbung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerbung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerbulur
Gerbsäure
Gerbstoff
Gerbrinde
Gerbmittel
Gerebelte
Gerechtigkeit
Gerechtigkeitsbegriff
Gerechtigkeitsempfinden
Gerechtigkeitsfanatiker