Gerichtsbehörde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-richts-be-hör-de (computergeneriert)
WortzerlegungGericht2Behörde

Typische Verbindungen
computergeneriert

ober zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerichtsbehörde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei den Gerichtsbehörden sei die Praxis eingerissen, Naziverfahren ohne Begründung niederzuschlagen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Dem Gesetz nicht entsprechende Steuerordnungen können dann von den Gerichtsbehörden für ungültig erklärt werden.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1914
Die Gerichtsbehörden betrachteten das Stadion als einen öffentlichen Austragungsort; deshalb könne es nicht für Wahlkampfkundgebungen benutzt werden.
Die Welt, 28.05.2001
Wie die Zeitung Zan in Teheran berichtete, beriefen die Gerichtsbehörden 194 Männer und 18 Frauen in das Richteramt.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.1998
Es wurde tatsächlich die ungeheuerliche Behauptung ausgesprochen, alle Gerichtsbehörden, selbst Mitglieder des höchsten deutschen Gerichtshofes seien für Sternbergsches Geld nicht unzugänglich.
Friedländer, Hugo: Der Prozeß gegen den Bankier August Sternberg wegen Sittlichkeitsverbrechen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 671
Zitationshilfe
„Gerichtsbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerichtsbehörde>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtsbeamte
Gerichtsbarkeit
Gerichtsbank
Gerichtsassessor
gerichtsärztlich
Gerichtsberichterstatter
Gerichtsberichterstattung
Gerichtsbescheid
Gerichtsbeschluß
Gerichtsbezirk