Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gerichtskosten

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ge-richts-kos-ten
Wortzerlegung Gericht2 Kosten
eWDG

Bedeutung

Prozesskosten
Beispiel:
die Gerichtskosten wurden dem Kläger auferlegt

Typische Verbindungen zu ›Gerichtskosten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerichtskosten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gerichtskosten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie zahlen die Gerichtskosten, die der Ärzteschaft im vergangenen Jahr entstanden sind. [Die Welt, 26.05.2005]
Zahlt ein Patient gar nicht, übernimmt die PVS die Gerichtskosten. [Die Welt, 24.11.2003]
Prozesse dieser Art bargen jedoch das Risiko des Verlusts und der Gerichtskosten. [Die Zeit, 10.03.1972, Nr. 10]
Oder nochmal den leiblichen Vater verklagen – mit dem Risiko, wieder auf den Gerichtskosten sitzen zu bleiben. [Bild, 04.11.1998]
Wenn man dann die Gerichtskosten abzieht, bleibt nicht viel übrig. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Gerichtskosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerichtskosten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtskasse
Gerichtskanzlei
Gerichtsinstanz
Gerichtshoheit
Gerichtshof
Gerichtskritik
Gerichtslokal
Gerichtsmaschinerie
Gerichtsmedizin
Gerichtsmediziner